Pflichtbereichsübung Wildenhag

Am 7.6. fand die Übung der Feuerwehr Wildenhag statt. Die Wahl des Übungsobjektes fiel auf die Firma Viehauser. Bei diesem Entsorgungsbetrieb in unserer Gemeinde können die Anzahl und Grössenordnung der potentiellen Gefahren doch einen Umfang erreichen, der die Unterstützung der umliegenden Feuerwehren erforderlich macht. So beteiligten sich neben den fünf Feuerwehren unseres Pflichbereichs auch die Kameraden der Feuerwehren St.Georgen, Attersee und Abtsdorf.
Übungsannahme war ein Brandausbruch in einem überdachten Kunststofflager, wobei der Junior des Betriebes mittels Radlader noch versucht hatte, den Brandherd ein zu dämmen, jedoch von den giftigen Dämpfen ohnmächtig wurde. Ziel war es also, neben der Brandbekämpfung und Rettung des Fahrers, umliegende Gefahrenquellen vom Brandherd ab zu schotten. Ebenfalls ein Anliegen unseres Pflichtbereichskommandanten war es im Zuge der Übung den Befehl "Alles Zurück" (Alle Mann zurück) ein zu bauen. Dieser kommt zum Einsatz, wenn eine Gefahrenlage auftritt, die Leib und Leben aller am Einsatz beteiligten unmittelbar betreffen. Nach dem  Funkspruch und ein Dauerhupen des Einsatzleitfahrzeugs begeben sich alle Einsatzkräfte zur Sammelstelle und kontrollieren die Vollzähligkeit der jeweiligen Einheiten. Hier zeigte sich, das im vordersten Bereich Funkspruch und Hupen nicht zur Gänze wahrgenommen bzw. beachtet wurden. Gut, auch das einmal geübt zu haben !
Die Übung gestaltete sich recht umfangreich und so beteiligten sich rund 90 KameradInnen mit 3 Tanklöschfahrzeugen und 7 Pumpen.
Herzlichen Dank an die Familie Viehauser für die zur Verfügungstellung ihres Betriebs und für die anschließend tolle Bewirtung.

Copyright © 2019 FF Straß im Attergau. All Right Reserve.