Freiwillige Feuerwehr Straß im Attergau
A-4881 Straß im Attergau
Tel. 0664 73 42 06 46
ff-strass@vb.ooelfv.at

Notruf: 122

Am Freitag, den 24. Juli 2009 wurde unsere Feuerwehr um 8.00 Uhr von der FF Fornach als Unterstützung für die Aufräumarbeiten nach einem massiven Hagelunwetter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag angefordert. Gemeinsam mit vielen anderen Feuerwehren des Bezirkes arbeiteten wir mit 7 Mann den gesamten Tag daran, die von tennisballgroßen Hagekörnern beschädigten Dächer wieder regensicher zu machen.

Die besondere Herausforderung dieses Einsatzes bestand vor allem darin, dass die zum Teil schwer beschädigten Dächer nur schlecht begehbar waren und vor allem bei den Rombus Eternit Dächern jederzeit die Gefahr des Durchbrechens gegeben war. Hinzu kam auch noch elektrische Gefahr durch die unter Spannung stehenden Stromzuleitungen.

Obwohl am Einsatzwochenende viele höhenerprobte Feuerwehrkameraden bei Dacharbeiten auf den Baustellen von zwei Feuerwehrmitgliedern beschäftigt waren ist es uns dennoch gelungen, innerhalb einer Stunde 7 Mann für diesen gefährlichen aber notwendigen und wichtigen Einsatz zu stellen. Wir danken allen freiwilligen Helfern.

Am Freitag, 4. 3. 2011, wurde unsere Feuerwehr um ca. 15.45 Uhr zu einem Einsatz gerufen.

Wir rückten mit unserem TLF und dem KLF zu einem Verkehrsunfall aus. Es waren keine Personen verletzt oder eingeklemmt, sodass lediglich die Verkehrswege von Fahrzeugteilen, Schmier- und Treibstoffen freigemacht werden mussten.

Um 17.15 Uhr rückten wir wieder in unser Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Auch heuer rückte das Tanklöschfahrzeug einige Male aus, um Bauernhöfe und Haushalte mit dringend benötigtem Wasser zu versorgen. Hervorgerufen durch die länger anhaltende Trockenheit im Sommer wurden die Wasserreserven auch heuer wieder knapp.

Die Notlage konnte aber durch die Feuerwehr beseitigt werden, sodass die Wasserversorgung gewährleistet werden konnte.

 

Am Mittwoch, 28.05.2008, wurde die Feuerwehr Straß um 4.14 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. 14 Mann nahmen an dem Einsatz teil, zu dem das Kommandofahrzeug und das Kleinlöschfahrzeug ausrückten. Der unübersichtliche Einsatzort war gefährlich für die Einsatzkräfte, sodass die Feuerwehr den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen absperren musste. Die verletzte Person wurde durch das Rote Kreuz St. Georgen und den Notarztwagen Vöcklabruck versorgt und ins Landeskrankenhaus abtransportiert. Von der Feuerwehr konnte in Zusammenarbeit mit dem Abschleppdienst die Straße wieder freigemacht und das ausgelaufene Öl gebunden werden.  Der Einsatz endete um 05.40 Uhr.

Am Donnerstag, 20. 03. 2008 rückte die Freiwillige Feuerwehr Straß im Attergau nach um 6. 45 Uhr erfolgter Alarmierung zu einem Verkehrsunfall in unmittelbarer Nähe zum Ortsgebiet Straß aus. Der Unfall ereignete sich auf der Brücke der Westautobahn, genau oberhalb der Oberwanger Landstraße. Durch die Wucht des Aufpralls wurde vom kollidierenden LKW die gesamte Lärmschutzwand entlang der Autobahnbrücke abgetrennt und stürzte von der Brücke auf die Fahrbahn der Landstraße. Ebenfalls vom LKW abgerissen wurde ein Dieselbehälter, welcher neben den Teilen der Lärmschutzwand zu liegen kam.

Durch die Absturzgefahr des verunglückten Lastkraftwagens bzw. von losen Teilen, konnte die Bergung der Bauelemente erst nach dem Entfernen des LKWs und dem Säubern der Autobahnbrücke durchgeführt werden. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Straß im Attergau wurde 1 Person aus dem Führerhaus geborgen, der noch im Tank vorhandene Diesel abgepumpt, ausgelaufener Treibstoff gebunden und eine Umleitung eingerichtet. Die verletzte Person wurde durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes versorgt und ins Krankenhaus abtransportiert.

Zur Bildergallerie

Zum Seitenanfang